Bürgerinitiative Knappensee im Bündnis mit den Betroffenen des Silbersees
KNAPPENSEE REBELLEN E.V.
jetzt hier bestellen gefaellt mir button einbinden
Worum geht es uns ?
Aktuelles
Machen Sie mit !
Verein: Knappenseerebellen e.V. Koblenzer Hauptstraße 8 02999 Knappensee-Koblenz
Vorsitzender: Werner Petrick Projektleiter aus Bautzen Stellvertreter: Axel Schneider Dipl.-Ing. aus Bautzen Schatzmeisterin: Ursula Röder Rechtsanwältin aus Bautzen
TERMINE
Vorstand Werner Petrick (Vorsitzender) Axel Schneider (Stellv. Vorsitzender) Ursula Röder (Schatzmeisterin)
Bankverbindung: comdirect IBAN: DE22200411440133749200 BIC: COBADEHD044 Vereinsregister AG Dresden: VR 6860
Videos unserer Facebookseite
20.07.2019 KNAPPENSEETAG 10.00 Uhr, Sunshine-Park 01.04.2019 Camping – Saisonstart Januar 2018: Das Verwaltungsgericht Dresden nahm im Dez. 2017 wiederholt keine Prüfung der Gültigkeit des Polizeirechtes am See vor. Es erzwang so die Rücknahme unserer Klage.
KNAPPENSEEREBELLEN e.V. , Koblenzer Hauptstraße 8 , 02999 Lohsa OT Koblenz REBELLEN _ Klartext 6 / 2019 „ Gefahrenbereich “ 2019 Nach etwa 70 Jahren touristischer Nutzung - 8 Jahre See -“Sanierung“. Etwa 6.000 Nutzer sind vom See vertrieben. Es sind bzw. werden zerstört: - über 40 ha Wald ; 8 km Uferbiotop, mit Bootshäusern und Anglerheimen - die Infrastruktur (Straßen,Wege, Medien) - 5 Campingplätze, 6 Kinderspielplätze - 2 Hotels,3 Gaststätten,135 Bungalows,50 Ferienwohnungen Solche Zerstörungswut braucht knallharte, schwerwiegende, Gefahren - Beweise. Fehlanzeige, es gibt sie nicht ! Gründe,wie geotechnische Nachweise und Berechnungen, findet man in den Allgemeinverfügungen (AV) des sächs. Oberbergamtes (SOBA) und Dokumenten zur kompletten Seesperrung nicht. Dagegen rennt man am Sperrzaun oft gegen das Schild „Rutschungsgefahr“ und „Sächsisches Polizeigesetz“. Warum? 1 . Die Fördermittel-Gier des sächs.Wirtschaftsministers hat 2013 gesiegt.Vor 6 Monaten noch gefahr- los, stellt er nun am See plötzlich eine sofort abzuwehrende Rutschungsgefahr fest. Vom SOBA wird der See am 23.4.2014 mit „Polizeirecht“ für 8 Jahre gesperrt. 2 . Zur „Rutschungsgefahr“ haben die „Sanierer“ eine, aus 2008/2009 stammende, Standsicherheits- einschätzung für die See-Böschungen. Sozusagen die Begründung der„Sanierung“, der Gefahren- Nachweis. Das Dokument wollten wir beim SOBA einsehen. Es habe noch nie und liegt auch jetzt nicht dort vor, schreibt uns das SOBA, das die Seesperrung wegen dieser Gefahr verfügte. Wir müssen das SOBA beim Verwaltungsgericht Dresden um Einsicht verklagen. 3 . Das SOBA beauftragte die LMBV unter Anwendung des Polizeirechtes „Gefahrenabwehr“. Dazu gibt es eine SOBA-LMBV-Polizeivereinbarung. Die Gefahr wird durch den Wiederanstieg des Grund- wassers erklärt. Das dies Unrecht und gefälscht ist, wird uns vom sächs. Wirtschaftsministerium am 23.6.2016 bestätigt. 4 . Ausschließlich mit dem Anstieg des Grundwassers kann es vorkommen , das Kippen des Reviers durch Rutschungsgefahr gefährdet sind. Ist das Grundwasser aber einmal durch die Kippe,am Knappensee 1945, gibt es diese Gefahr nicht mehr. Rutschungsgefahr durch Grundwasserwieder- anstieg wird durch Abflachen der Ufer beseitigt. Alle Knappensee – Uferböschungen sind seit 1945 abgeflacht, eine Gefahr am See ist nicht vorhanden. 5 . Wir stehen gegen Missachtung geotechnischen Fachwissens, Staatswillkür und Machtmissbrauch. Natürlich geht der Irrsinn am See zu stoppen. Schrittweise und kurzfristig mit : - sofortiger Öffnung des Badestrandes Groß Särchen - umgehende Aufhebung der Komplettsperrung des Knappensee - partielle Baustellensicherung, Baustopp und Rückbau, wo sinnvoll 6. Achtung! Eine große Zahl der Irrsinns – Projekte haben den Segen von Regierungen.
Die Knappensee - Millionenlüge : „Das Betreten des Gefahrenbereiches ist untersagt! Achtung Rutschungsgefahr!“ - 2019